Regionalnachrichten

Hessen Zoll erwischt Schmuggler mit 43 800 Zigaretten am Flughafen

Ein Polizeiwagen mit eingeschalteten Blauchlicht. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

(Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild)

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - Ein 20-jähriger Mann ist vom Zoll beim Versuch erwischt worden, 43 800 Zigaretten von Armenien nach Deutschland zu schmuggeln. Der mutmaßliche Schmuggler wurde Anfang Februar am Frankfurter Flughafen kontrolliert, wie der Zoll am Freitag mitteilte. 219 Stangen Tabakwaren hatte er im Gepäck. Persönliche Gegenstände seien nicht in den zwei durchsuchten Koffern gefunden worden. Gegen den mutmaßlich gewerblichen Schmuggler wurde laut Zoll ein Steuerstrafverfahren eingeleitet. Der verhinderte Steuerschaden durch die sichergestellten Zigaretten betrage rund 10 700 Euro. Der Zoll führt die Ermittlungen fort.

Newsticker