Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern 18-Jährige gerät unter Straßenbahn: Prellungen

dpa_Regio_Dummy_MecklenburgVorpommern.png

Schwerin (dpa/mv) - Eine 18-Jährige ist in Schwerin unter einen Straßenbahnwaggon geraten und mit Prellungen davongekommen. Die junge Frau sei am Donnerstag aus ungeklärter Ursache aus dem Gleichgewicht geraten und mit dem Kopf gegen einen Waggon der gerade einfahrenden Bahn geprallt, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Dadurch sei ihr schwarz vor Augen geworden. Sie fiel am belebten Marienplatz zwischen zwei Wagen und geriet unter einen Waggon. In dem Moment hielt die Bahn, ein Passagier zog die Notbremse und Passanten befreiten die Frau aus ihrer misslichen Lage. Dann habe sie das Bewusstsein verloren.

Die leicht angetrunkene 18-Jährige aus einem Nachbarort von Schwerin kam zur Beobachtung in eine Klinik. "Die junge Frau hatte enormes Glück, sie kann den 21. November als zweiten Geburtstag feiern", sagte der Polizeisprecher.

Mitteilung

Newsticker