Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern 25. Trabitreffen in Anklam: Über 800 Fahrzeuge angemeldet

Ein Trabant 601 Deluxe Universal (Kombi) fährt über eine Landstraße bei Dessau. Foto: Jan Woitas/Archiv

(Foto: Jan Woitas/ZB/dpa)

Anklam (dpa/mv) - Zum 25. Mal treffen sich die Liebhaber von Trabis und anderen alten Ost-Autos in Anklam. 838 Fahrzeuge seien für das Event angemeldet, sagte der Chef des Trabbi-Buggy-Clubs, Jens Rüberg, am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Wegen des Jubiläums seien es ein paar mehr als sonst, da werde es schon etwas eng auf dem Flugplatz der Otto-Lilienthal-Stadt. "Aber wir kuscheln gerne", sagte Rüberg. Das Internationale Trabant-Treffen startet am Mittwochabend mit der Wahl von Miss und Mister Trabant und einer Ostblock-Party.

Vor Jahren habe sich der Verein vorgenommen, wenn es jemals ein 25. Trabitreffen geben sollte, die Puhdys oder Rammstein einzuladen. "Rammstein ist zu teuer, die Puhdys gibt es nicht mehr", sagte Rüberg. Daher heiße es zur Eröffnung: "Ein Puhdy kommt" - Peter "Eingehängt" Meyer, der frühere Keyboarder und Saxophonist der Band.

Am Himmelfahrtstag geht es los mit der Fahrzeugbewertung von Trabis und DDR-Wohnwagen. Außerdem stehen Wettbewerbe wie das Bierdosenstapeln, Trabiziehen, Getriebeweitwurf und das Mannschaftstauziehen auf dem Programm. Am Freitag sind ein Beschleunigungsrennen und weitere Nonsens-Wettbewerbe geplant, bevor es am Samstag zu einer Rundfahrt durch die Umgebung von Anklam und am Abend zur Siegerehrung nach der Fahrzeugbewertung kommt.

Die Veranstalter rechnen mit rund 1100 Teilnehmern über mehrere Tage sowie vielen Besuchern. Für Kinder wird eine Betreuung im Kindercamp mit einer Riesenhüpfburg angeboten.

Internationales Trabanttreffen Anklam

Newsticker