Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern 28-Jähriger stürzt ins Meer und stirbt

Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.

(Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolb)

Wustrow (dpa/mv) - Ein 28-Jähriger ist am Donnerstagabend von der Seebrücke in Wustrow (Landkreis Vorpommern-Rügen) ins Wasser gefallen und dabei tödlich verunglückt. Wie die Polizei mitteilte, sollen Zeugen noch versucht haben, dem Mann einen Rettungsring zuzuwerfen - doch ohne Erfolg. Rettungskräfte konnten den Mann nur noch leblos im Wasser treibend bergen. Reanimationsversuche blieben erfolglos.

Die genauen Hintergründe des Vorfalls seien derzeit noch unklar. Hinweise auf eine Straftat sollen jedoch nicht vorliegen, hieß es. Die Kriminalpolizei hat ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen