Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern 35-Jähriger nach Überholmanöver schwer verletzt

Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses.

(Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbol)

Altheide (dpa/mv) - Bei einem riskanten Überholmanöver ist ein Autofahrer auf der Landesstraße 21 bei Altheide (Vorpommern-Rügen) schwer verletzt worden. Wie ein Polizeisprecher am Mittwoch sagte, scherte der 35-jährige Fahrer nach dem Überholen am Dienstag zu früh mit dem Wagen ein und kollidierte mit dem anderen Auto. Der Wagen des 35-Jährigen schleuderte in den Graben und blieb auf dem Dach liegen. Der Mann kam in ein Krankenhaus nach Rostock, die Insassen des anderen Autos blieben unverletzt. Die zu dieser Zeit viel befahrene Straße nahe Ribnitz-Damgarten blieb vorübergehend zur Bergung gesperrt. Beide Autos mussten geborgen werden.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen