Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern 72-jähriger Autofahrer fährt in Negast in Hauswand

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug

(Foto: Patrick Seeger/dpa/Illustration)

Negast (dpa/mv) - Ein 72-Jähriger ist in der Nacht zu Mittwoch mit seinem Auto in Negast (Landkreis Vorpommern-Rügen) in eine Hauswand gefahren und hat für erheblichen Schaden gesorgt. Der Mann befuhr die Bundesstraße 194 aus Richtung Steinhagen in Richtung Stralsund, als er beim Durchfahren des Kreisverkehrs in Negast die Kontrolle über seinen Wagen verlor, wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach den Zaun eines Grundstücks und krachte anschließend in die Fassade eines Einfamilienhauses.

Durch den Aufprall entstanden in der Hausfassade ein nicht unerhebliches Loch und mehrere Risse. Laut den Angaben wurde bei dem 72-Jährigen ein Atemalkoholwert von 0,58 Promille festgestellt. Verletzt wurde niemand. Die genaue Unfallursache und Schadenshöhe waren zunächst unklar. Eine erste Schätzung geht von mindestens 17 000 Euro aus. Eine Einsturzgefahr des Hauses besteht nicht.

Newsticker