Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern 84. Warnemünder Woche kann beginnen: Sport, Kultur und Spaß

Warnemünder Woche.

(Foto: Ove Arscholl/dpa-Zentralbild/dpa)

Warnemünde wird bereits zum 84. Mal Austragungsort des berühmten Segelwettbewerbs. Die Besucher im Ostseebad erwartet aber noch weit mehr.

Warnemünde (dpa/mv) - Sport, Kultur und Spaß stehen nach zwei herausfordernden Corona-Jahren wieder ganz oben auf dem Programm der Warnemünder Woche, die vom 2. bis zum 10. Juli stattfindet. "Eine Saison ohne diese Veranstaltung ist gar nicht vorstellbar", sagte Rostocks kommissarischer Oberbürgermeister Chris von Wrycz Rekowski (SPD) im Vorfeld.

Wegen der Corona-Pandemie musste das Segelevent 2020 abgesagt werden, im vergangenen Jahr konnte es nur mit abgespecktem Programm stattfinden. Das Bühnenprogramm sei zwar noch nicht so vielfältig wie 2019, dafür hätten die Flaniermeilen auf der Promenade und am Alten Strom die alte Größe, teilten die Veranstalter mit. Vor der Pandemie seien bei gutem Wetter bis zu 700.000 Besucher gekommen.

In diesem Jahr sollen sich die Besucher wieder auf eines der größten Sommerfeste der Region freuen können. Traditioneller Auftakt ist der farbenfrohe Festumzug "Niege Ümgang" mit seinen rund 2000 Teilnehmern, den viele Freiwillige und Vereine gestalten. Von Wrycz Rekowski zeigte sich beeindruckt vom ehrenamtlichen Engagement der Helfer. "Viele opfern seit Wochen und Monaten ihre Freizeit dafür, um die Warnemünder Woche zum Erfolg zu machen."

Im Rahmen des bunten Kulturprogramms werden verschiedenste Konzerte gespielt und unter anderem Kinofilme auf der Mittelmole gezeigt, für die die Gäste vorher abstimmen konnten. Präsentiert werden der Superheldenfilm "Spider-Man: No Way Home", der Dokumentarfilm "Unsere Ozeane" sowie der Klassiker "Dirty Dancing".

Für das eigentliche Highlight der Warnemünder Woche, den Segelwettbewerb, werden laut Veranstalter etwa 450 Boote aus 20 Ländern erwartet. Darüber hinaus gibt es ein Beach-Handball-Turnier zu sehen. Nach zweijähriger Zwangspause treten am ersten Wochenende rund 30 Mannschaften mit knapp 400 Spielern in der SportBeachArena gegeneinander an. Krönender Abschluss der neuntägigen Veranstaltung soll das Drachenboot-Festival auf dem südlichen Teil des Alten Stroms werden, das ebenfalls zum ersten Mal seit 2019 wieder stattfinden kann.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen