Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern 87-Jährige missbraucht und beraubt: Suche nach Täter

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei.

(Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild)

Stralsund (dpa/mv) - Die Polizei in Vorpommern sucht weiter nach einem Mann, der am Sonntag eine 87-jährige Frau in ihrer Wohnung in Stralsund überfallen, beraubt und sexuell missbraucht haben soll. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte, blieb die Fahndung nach dem Täter bisher ohne Erfolg. Nach den bisherigen Ermittlungen hatte sich der Vorfall am Sonntagmittag in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Knieper West ereignet. 

Der Unbekannte soll bei der Frau geklingelt, sie sofort in die Wohnung gedrängt, sexuell missbraucht und Bargeld sowie ein Handy gestohlen haben. Erst später fiel der leicht verletzten Seniorin auf, dass eine größere Menge Geld und das Mobiltelefon fehlten. Rechtsmediziner untersuchten das Opfer.

Laut Polizei wurde festgestellt, dass es einen Tag vorher einen ähnlichen Versuch eines Überfalls in dem Plattenbau gegeben hatte. Dort hatte jemand bei einer 78-jährigen Nachbarin geklingelt und wollte angeblich dringend auf die Toilette in deren Wohnung. Die Frau war jedoch misstrauisch geblieben. Sie ließ den Besucher nicht in die Wohnung und drohte die Polizei zu rufen. Daraufhin war dieser geflüchtet. Ob es sich in beiden Fällen um denselben Mann handelt, wird noch geprüft.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen