Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern 88 Corona-Neuinfektionen in MV

Eine Laborantin bereitet Corona-Proben für die weitere Analyse vor. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

(Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild)

Rostock (dpa/mv) - Die Zahl der bestätigten Corona-Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern ist am Samstag um 88 gestiegen. Seit Beginn der Pandemie infizierten sich im Land insgesamt 5908 Menschen mit dem Virus, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) in Rostock mitteilte. Von ihnen gelten 4390 als genesen.

Am Freitag waren noch 132 Neuinfektionen gezählt worden. Am Donnerstag waren es 187 und am Mittwoch 128. Aktuell liegen laut Lagus 114 Menschen mit Covid-19 in Krankenhäusern, 2 weniger als noch am Vortag. 32 von ihnen befinden sich auf Intensivstationen, dies ist ein Betroffener mehr als zuvor.

Die Zahl der im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorbenen Menschen beträgt unverändert 61. Die Sieben-Tage-Inzidenz - die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen einer Woche - sank im Vergleich zum Freitag leicht auf 46,1. Der rote Bereich und damit die Ausweisung des Landes als Risikogebiet beginnt bei 50,1.

Weiterhin gelten die Landkreise Ludwigslust-Parchim, Nordwestmecklenburg, Mecklenburgische Seenplatte und Vorpommern-Greifswald als Risikogebiete - mit Inzidenzwerten zwischen 54,8 und 77,1. Die geringste Inzidenz wird derzeit im Landkreis Vorpommern-Rügen mit 13,8 registriert.

Newsticker