Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Angebot an Auszubildende: Kammern geben Azubi-Cards aus

dpa_Regio_Dummy_MecklenburgVorpommern.png

Neubrandenburg/Schwerin (dpa/mv) - Um sich weiter Nachwuchskräfte zu sichern, gehen Firmen in Mecklenburg-Vorpommern jetzt neue Wege. Nach dem gerade eingeführten Azubi-Ticket kommt im März die Azubi-Card, wie Torsten Haasch als Hauptgeschäftsführer Industrie- und Handelskammer in Neubrandenburg am Freitag sagte. Dabei können bis zu 11 000 Lehrlinge im Land unterschiedliche Einkaufs- und Freizeitrabatte bei Firmen in Anspruch nehmen.

"Die Azubi-Card ist eine weitere Facette, die die IHK im Nordosten schaffen, um die Attraktivität der dualen Berufsausbildung zu steigern", erläuterte Haasch. Als Beispiele nannte er Anbieter von Büroartikeln für die Lehre, Kanuverleiher oder Erlebnishöfe. Weitere Firmen seien willkommen, bei dem Projekt mitzumachen. Die Azubi-Card müsse mit dem Personalausweis vorgezeigt werden.

Die Suche nach geeignetem Nachwuchs, um auch künftig Fachkräfte zu haben, ist eine der Hauptsorgen aller Unternehmen im Nordosten. Mit dem Azubi-Ticket, das 365 Euro kostet, können Azubis seit 1. Februar in allen Bahnen, Bussen und Fähren des öffentlichen Personennahverkehrs im Nordosten unterwegs sein. Die Neubrandenburger Kammer vertritt rund 25.000 Firmen im Osten Mecklenburgs und in Vorpommern, wozu auch die Insel Usedom gehört.

© dpa-infocom, dpa:210226-99-602886/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.