Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Arzneimittelproduzent Cheplapharm plant Börsengang

dpa_Regio_Dummy_MecklenburgVorpommern.png

Greifswald (dpa/mv) - Der Arzneimittelhersteller Cheplapharm mit Sitz in Greifswald will bis Ende März an die Börse gehen. Dabei strebt das Pharmaunternehmen aus der Ausgabe neuer Aktien einen Erlös von rund 750 Millionen Euro an, wie die Aktiengesellschaft am Montag mitteilte. Mit den Einnahmen sollen Schulden zurückgezahlt sowie Produktrechte erworben werden. Cheplapharm verfügt über keine eigene Forschung und Entwicklung, sondern kauft etablierte Medikamente von großen Pharmaunternehmen, die es dann in Lohnfertigung herstellen lässt und vertreibt. In den neun Monaten bis zum 30. September 2021 erzielte das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 793 Millionen Euro.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen