Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Ärzte krank: Kinderklinik in Parchim mit Aufnahmestopp

dpa_Regio_Dummy_MecklenburgVorpommern.png

Parchim (dpa/mv) - Die Kinderklinik in Parchim kann zurzeit keine neuen Patienten aufnehmen. Mehrere Kinderärzte fallen seit dem Pfingstwochenende krankheitsbedingt aus, wie ein Sprecher der Asklepios-Kliniken am Mittwoch bestätigte. Die Kinder- und Jugendabteilung der Klinik habe sich bei der Leitstelle der Feuerwehr und der Rettungsdienste abgemeldet. Kranke Kinder werden im Notfall in die rund 60 Kilometer entfernten Helios-Kliniken nach Schwerin gebracht. Wann die notärztliche Versorgung wieder aufgenommen werde, sei noch unklar. Die Asklepios-Kliniken wollen schnell eine kurzfristige Lösung finden. "Kinderärzte sind sehr begehrt", sagte der Sprecher. Seit Monaten suche das Unternehmen bereits nach neuen Ärzten, die das Team in Parchim entlasten können. Zunächst hatte die "Schweriner Volkszeitung" über den Aufnahmestopp berichtet.

Bericht der Schweriner Volkszeitung

Newsticker