Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Auffahrunfall: Sieben Leichtverletzte, darunter zwei Kinder

Ein Rettungswagen auf Einsatzfahrt.

(Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)

Rostock (dpa/mv) - Bei Rostock sind auf der Autobahn 20 bei einem Auffahrunfall sieben Menschen leicht verletzt worden - darunter zwei Kinder. Eine 20-Jährige sei am Freitag in Höhe der Warnowtalbrücke Richtung Stralsund auf der linken Spur mit ihrem Auto auf einen vorausfahrenden Wagen aufgefahren, teilte die Polizei mit. Zuvor habe sich dort der Verkehr gestaut. Drei weitere Fahrzeuge seien ineinander geschoben worden. Die leicht verletzten Insassen - darunter ein ein- und ein vierjähriges Kind - seien in Rostocker Kliniken gebracht worden.

Ein Rettungshubschrauber, mehrere Rettungswagen sowie die Feuerwehr waren im Einsatz. Die A20 war in Richtung Stralsund über drei Stunden gesperrt. Von den fünf beteiligten Fahrzeugen waren den Angaben zufolge vier nicht mehr fahrbereit. Der Schaden wird auf 72.000 Euro geschätzt.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen