Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Autofahrerin rammt Wagen: Mann mit 2,2 Promille fliegt auf

Ein Polizist hält bei einer Verkehrskontrolle eine Polizeikelle in der Hand.

(Foto: Jonas Güttler/dpa/Symbolbild)

Schwerin (dpa/mv) - In Schwerin ist ein angetrunkener Autofahrer aufgeflogen, weil eine andere, nüchterne Autofahrerin seinen Wagen gerammt hat. Wie eine Polizeisprecherin am Mittwoch sagte, ereignete sich der Zusammenstoß am Dienstag im Zentrum unweit von einem großen Einkaufscenter. Ein 74 Jahre alte Fahrerin fuhr dort auf eine Linksabbiegespur, überlegt es sich dann aber doch noch einmal und zog das Fahrzeug nach rechts. Auf dieser Spur fuhr schon ein 66-Jähriger mit seinem Wagen geradeaus und wurde vom Auto der 74-Jährigen seitlich gerammt.

Die Polizei wurde gerufen. An der Unfallstelle rochen die Beamten Alkoholdunst und ließen den Geschädigten pusten: Der Schweriner hatte 2,2 Promille Atemalkohol und musste seinen Führerschein abgeben. Zudem nahmen ihn die Beamten zu einer Blutprobe mit. Die nüchterne Unfallverursacherin aus der Nähe von Schwerin muss laut Polizei mit einer Ordnungsstrafe rechnen - sie durfte aber weiterfahren.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen