Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Beamte kontrollieren Auto und finden kiloweise Marihuana

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Illustration

(Foto: Friso Gentsch/dpa/Illustration)

Rostock (dpa/mv) - Bei einer Verkehrskontrolle ist in Rostock ein mutmaßlicher Drogenhändler aufgeflogen. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag erklärte, handelt es sich um einen 31-jährigen Mann aus dem Rostocker Stadtteil Dierkow. Der Mann sei am Mittwochabend mit seinem Wagen gestoppt worden, um Fahrer und Auto zu kontrollieren. Dabei fielen Beamten bei dem Mann bestimmte Anzeichen für Drogenkonsum auf. Nachdem ein Test positiv war, wurde die Wohnung des Mannes durchsucht.

Dort wurden knapp fünf Kilogramm Marihuana im Wert von mehreren tausend Euro entdeckt. Der 31-Jährige wurde wegen Verdachts des Drogenhandels festgenommen. Über weitere Maßnahmen müsse die Staatsanwaltschaft entscheiden. Im Auto saß noch ein Mitfahrer, der aber wieder gehen konnte, hieß es.

© dpa-infocom, dpa:210923-99-323942/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.