Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Beratungen beim Landes-Corona-Gipfel dauern an

Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, spricht. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

(Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa)

Schwerin (dpa/mv) - Die Beratungen beim Landes-Corona-Gipfel ziehen sich weiter hin. Die ursprünglich für 13.00 Uhr geplante Pressekonferenz mit Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) werde weiter in den Nachmittag geschoben, sagte ein Regierungssprecher am Samstag. Demnach sind noch einige Fragen offen, wie die Bund-Länder-Beschlüsse in Mecklenburg-Vorpommern konkret umgesetzt werden.

Der Gipfel mit Vertretern von Kommunen, Sozialverbänden, der Wirtschaft und Gewerkschaften hatte am Freitagnachmittag begonnen. Bis in die späten Abendstunden war kein Ende absehbar, daher hatte die Staatskanzlei die Pressestatements auf Samstag verschoben.

Insgesamt vier Landkreise im Bundesland liegen nach jüngsten Zahlen des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lagus) nur knapp oder sogar leicht über dem Sieben-Tage-Inzidenzwert von 100. Dieser Wert muss laut Bund-Länder-Beschluss unterschritten sein, damit Öffnungen, etwa im Handel, möglich sind.

© dpa-infocom, dpa:210306-99-713016/2

Regionales