Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Bio statt Chemie: Jungunternehmer entwickeln Dünger

Im Lager GeoFert stehen 20-Liter-Kanister mit einem rein biologischen Dünger

(Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild)

Teterow/Rostock (dpa/mv) - Zwei Start-up-Unternehmen in Teterow und Rostock haben Bio-Dünger entwickelt, die das Wurzelwachstum von Kulturpflanzen fördern. Sie können mehr Nährstoffe aus dem Boden aufnehmen. Daher gelangen weniger Nährstoffe ins Grund- und Oberflächenwasser, wie der Vertriebschef von Geofert Deutschland in Teterow, Tommy Klein, berichtet. Er hat einen Zweikomponentendünger gemeinsam mit Partnern in Georgien entwickelt, wo er auch hergestellt wird.

Gaben von chemischen Düngemitteln können dank des Bio-Düngers stark reduziert werden, Wirtschaftsdünger wie Gülle und Mist werden effektiver genutzt. Nun sucht Klein Geldgeber für den Bau einer Produktionsstätte in Deutschland. Das Familienunternehmen Winkler in Rostock will einen Betrieb am Rand von Schwerin eröffnen und dort seinen veganen Dünger herstellen. Er wird jetzt noch von einem Lohnunternehmen produziert.

terra nutri GbR

Geofert

Newsticker