Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Blaualgen im Strandbad Greifswald und am Stettiner Haff

Blaualgen sind auf der Wasseroberfläche zu sehen.

(Foto: Philipp Schulze/dpa/illustration)

Greifswald (dpa/mv) - Im Strandbad Eldena in Greifswald (Landkreis Vorpommern-Greifswald) sind Blaualgen nachgewiesen worden. Am Freitag wurden die gesundheitsschädigenden Cyanobakterien entdeckt und eine Badewarnung ausgesprochen, wie die Stadt mitteilte. Die Algen können bei Hautkontakt Reizungen und allergische Reaktionen auslösen. Wenn kontaminiertes Wasser getrunken wird, kann es zu einer Vergiftung kommen. Kinder und Kleinkinder sowie Personen mit offenen Wunden sind besonders gefährdet. Auch Tiere sollten das Wasser nicht trinken.

Auch in Ueckermünde wurden Blaualgen nachgewiesen - an den Badestellen am Stettiner Haff. Der Landrat warnte auch hier vor dem Baden an Stellen mit sichtbaren Cyanobakterien. Zu erkennen seien diese an bläulich-grüner Trübung des Wassers, Schlierenbildung und Algenteppichen an der Oberfläche.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen