Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Blaue Flagge weht an 36 Stränden und fünf Sportboothäfen

Am Ostseestrand von Warnemünde weht die

(Foto: Bernd Wüstneck/dpa/ZB/Archivbild)

Schwerin (dpa/mv) - Die Blaue Flagge für besonders gute Bade- und Wassersportqualität weht in diesem Jahr an 36 Stränden und fünf Sportboothäfen Mecklenburg-Vorpommerns. Sie wird für ein besonders starkes Engagement für Umweltschutz und Sicherheit vergeben, wie das Gesundheitsministerium am Freitag in Schwerin mitteilte. Außerdem stehe sie für ausgezeichnete Badewasserqualität. Von den 36 mit der "Blauen Flagge" ausgezeichneten Badestellen im Nordosten liegen demnach 30 an der Ostsee und sechs an Binnenseen.

Weltweit werden dem Ministerium zufolge in diesem Jahr 4598 "Blaue Flaggen" in 48 Staaten wehen, davon 136 in Deutschland. Die "Blaue Flagge" ist eine Umweltauszeichnung der Kopenhagener Stiftung für Umwelterziehung (Foundation for Enviromental Education). In Deutschland wird sie durch die Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung (DGU) verliehen. Für die "Blaue Flagge" werden Gebühren fällig. In diesem Jahr reichen sie bis zu 1050 Euro für eine Badestelle an der Küste.

Newsticker