Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Brüdgam wird MV-Gleichstellungsbeauftragte

Die scheidende Linken-Landevorsitzende Wenke Brüdgam wird Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der Landesregierung.

(Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/)

Schwerin (dpa/mv) - Die scheidende Landesvorsitzende der Linken wird Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der Landesregierung. "Ich habe der Ministerpräsidentin vorgeschlagen, dass wir Wenke Brüdgam zur neuen Gleichstellungsbeauftragten des Landes berufen. Sie ist als Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt Rostock eine ausgewiesene Fachfrau", erklärte Justizministerin Jacqueline Bernhardt (Linke) am Freitag in Schwerin. Der Vorschlag bedürfe noch der Zustimmung der Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD). Voraussichtlich werde dies nächste Woche im Kabinett erfolgen.

Die Gleichstellungsbeauftragte soll Bernhardt zufolge im Rang einer Abteilungsleiterin im Ministerium für Justiz, Gleichstellung und Verbraucherschutz tätig sein. Dafür werde die Stelle eingesetzt, die in der vergangenen Wahlperiode von der CDU für den Stellvertreter des Parlamentarischen Staatssekretärs für Vorpommern genutzt worden sei. "Diese Stelle wird haushaltsneutral übertragen." Zuvor hatten Medien über die Personalie berichtet.

Im März soll ein neuer Landesvorstand für die Partei Die Linke in Mecklenburg-Vorpommern gewählt werden. Das bisherige Vorsitzenden-Duo Wenke Brüdgam und Torsten Koplin tritt nach zwei jeweils zweijährigen Wahlperioden nicht wieder an. Eine Kandidatur angemeldet haben bisher der langjährige Landtagsabgeordnete und Innenexperte Peter Ritter (62), die Studentin Vanessa Müller (21) aus Rostock und Torsten Skott (48) aus Schwerin.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen