Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern CDU-Landeschef Michael Sack: Direktkandidat in Greifswald

CDU-Landeschef Michael Sack gibt ein Statement. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa

(Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa)

Greifswald (dpa/mv) - Bei der Landtagswahl im Herbst 2021 kommt es in Greifswald zum Duell des neuen CDU-Landesvorsitzenden Michael Sack mit Landesverkehrsminister Christian Pegel (SPD). Die CDU in Greifswald hat den 47-jährigen Landrat von Vorpommern-Greifswald am Freitagabend mit 100 Prozent der Stimmen zum Direktkandidaten gewählt, wie ein Kreisverbandsprecher sagte. Wegen der Corona-Situation seien aber weniger Mitglieder zur Wahlkreisversammlung gekommen als erwartet: 29 CDU-Parteifreunde stimmten für Sack. Der Kreis hatte am Mittwoch als erster in MV den Risiko-Wochenwert von 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner überschritten, dieser Wert lag am Freitag bei 62.

"Ich habe den Anspruch,den Wahlkreis wieder für die CDU zu gewinnen", erklärte der Nominierte. Er wolle "Ministerpräsident dieses schönen Bundeslandes werden". Sack ist erst seit August 2020 CDU-Landeschef und war einziger Kandidat. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) war am 5. September zur Direktkandidatin für den Wahlkreis 8 in Schwerin gekürt worden. Sie hatte, noch unter anderen Corona-Bedingungen, 79 von 97 Stimmen erhalten, wobei es 14 Gegenstimmen und 4 Enthaltungen gab. Schwesig ist seit Juli 2017 Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns.

Den Wahlkreis in Greifswald hatte Pegel 2016 von Erwin Sellering, dem damaligen Ministerpräsidenten, übernommen. Damals gewann Pegel vor CDU-Mann Egbert Liskow und AfD-Landtagsfraktionschef Nikolaus Kramer. 

Newsticker