Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Chemikalien für Schwarzpulver bei Bastler beschlagnahmt

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.

(Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)

Schwerin (dpa/mv) - Die Polizei hat bei einem Bastler in Schwerin Chemikalien beschlagnahmt, die zur Herstellung von Schwarzpulver dienten. Die Durchsuchung fand am Mittwochabend in der Wohnung des Mannes in einem Mehrfamilienhaus und in dessen Kleingarten statt, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag erklärte. Gegen den Mann war wegen Verdacht der Sprengstoffherstellung ermittelt worden, weil er die verdächtigen Substanzen im Internet bestellt hatte. Eine Anschlagsgefahr habe aber nicht bestanden.

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 49-Jährige sich hobbymäßig allein pyrotechnische Böller basteln wollte. Diese habe er in seinem Garten ausprobieren wollen. Der Schweriner habe aber keine Genehmigung für solche Tätigkeiten, die beispielsweise Feuerwerkern zustehen. Es seien mehrere Bestandteile, von denen immer bis zu einem Kilogramm bestellt wurden, beschlagnahmt worden. 

Der Durchsuchung war eine Warnmeldung eines Internetversandhändlers an das Landeskriminalamt in Schwerin vorausgegangen. Händler seien zu Meldungen bei verdächtigen Transaktionen verpflichtet. Gegen den Tatverdächtigen wurde Strafanzeige erstattet. Chemische Reaktionen der verschiedenen Stoffe seien für Laien kaum kalkulierbar.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen