Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Dehoga-Chef Schwarz soll Arbeitgeberpräsident in MV werden

dpa_Regio_Dummy_MecklenburgVorpommern.png

Schwerin (dpa/mv) - An der Spitze des Arbeitgeberverbandes in Mecklenburg-Vorpommern steht ein Generationswechsel bevor. Der Vorsitzende des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes MV (Dehoga MV), Lars Schwarz (43), ist als Nachfolger für den zum Jahresende ausscheidenden Arbeitgeberpräsidenten Thomas Lambusch (67) nominiert worden, wie die Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern (VUMV) am Donnerstag in Schwerin mitteilte. Das Präsidium der Vereinigung habe Schwarz einstimmig als Nachfolger vorgeschlagen. Die Wahl soll am 3. Dezember stattfinden.

Lambusch ist den Angaben zufolge seit sechs Jahren Präsident der Vereinigung der Unternehmensverbände, Schwarz bislang Vizepräsident. Lambusch erklärte: "Bereits bei meiner Wiederwahl im Juni 2018 hatte ich angekündigt, nicht für die volle Wahlperiode von vier Jahren zur Verfügung zu stehen. Ich bin vor kurzem aus dem aktiven Berufsleben ausgeschieden. Ich möchte mehr Zeit mit meiner Frau und der Familie verbringen."

Die VUMV ist der Dachverband von 50 Arbeitgeber-, Wirtschafts-, Fach- und Regionalverbänden im Nordosten mit mehr als 5600 Mitgliedern. In den Mitgliedsunternehmen seien gut 340 000 Mitarbeiter beschäftigt.

Newsticker