Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Deutsch-Russische Jugendwoche mit mehr als 1200 Teilnehmern

dpa_Regio_Dummy_MecklenburgVorpommern.png

Schwerin/Prora (dpa/mv) - Deutsche und russische Jugendliche sollen sich bei der ersten Deutsch-Russischen Jugendwoche in Prora auf Rügen näher kennenlernen. Dazu werden rund 1200 junge Deutsche und mehr als 60 junge Russen erwartet, wie der Vorsitzende des im vergangenen Herbst gegründeten Vereins Deutsch-Russische Partnerschaft MV, Erwin Sellering, am Dienstag in Schwerin sagte.

Vom 30. Juni bis 7. Juli soll es unter anderem ein Landeszeltlager der Jugendfeuerwehren, ein Volleyballcamp, eine Pianistenwoche, ein deutsch-russisches Kreativcamp, ein Boxcamp und in Peenemünde auf Usedom ein Sommercamp für Denkmalpflege geben. Auch ein Simulationsspiel "Jugend in der Weltpolitik" mit deutschen und russischen Schülern sei geplant.

Der frühere Ministerpräsident Sellering sagte über die Jugendwoche: "In diesem mit sehr engagierten Partnern organisierten Event verwirklichen sich in idealer Weise die Ziele unseres Vereins: Verständnis füreinander wecken und Freundschaften fördern, als Beitrag zu Völkerverständigung und Friedenssicherung."

Newsticker