Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Diebstahlserie von Autos mit "schlüsselloser" Technik

Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug.

(Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild)

Malchin/Malchow (dpa/mv) - An der Mecklenburgische Seenplatte häufen sich Diebstähle von Autos mit sogenanntem Keyless-Go-System. Wie eine Polizeisprecherin am Montag sagte, wurde am Sonntag in Malchin ein solches Auto im Wert von rund 28 000 Euro als gestohlen gemeldet. Es war nachts von einem Parkplatz verschwunden. Erst vor wenigen Tagen hatten Unbekannte zwei solcher Wagen mit einem schlüssellosen Zugangssystem desselben Herstellers in Malchow und Remplin bei Malchin an der Bundesstraße 104 entwendet.

Der Gesamtschaden wurde mit knapp 75 000 Euro angegeben. Die Fahndung nach den Fahrzeugen laufe noch. Die Polizei wies darauf hin, dass Autobesitzer mit solchen "schlüssellosen Systemen" ihre kontaktlosen Wagenöffner in abschirmende Schutzhüllen stecken und nicht in Haustürnähe aufbewahren sollten. Ansonsten könnten Diebe per Laptop die Verbindung zum Auto relativ einfach "hacken", die Fahrzeuge öffnen, starten und damit verschwinden.

Im Osten Mecklenburg-Vorpommerns hatte es schon Anfang 2021 eine größere Serie solcher Autodiebstähle mit einem Schaden von 700 000 Euro gegeben. Die Polizei vermutet organisierte Kriminalität dahinter.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen