Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Drei leichte Unfälle nach starkem Schneefall auf der A19

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

(Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild)

Schwerin (dpa/mv) - Auf der Autobahn 19 zwischen Malchow und Güstrow hat es wegen des starken Schneefalls am späten Nachmittag drei leichte Unfälle gegeben. Wie die Autobahnpolizei am Donnerstag mitteilte, seien die Fahrzeuge von der Fahrbahn abgekommen, es habe aber keine Verletzten und nur geringe Sachschäden gegeben.

Zwischenzeitlich hatte der Schneefall zu einer geschlossenen Schneedecke auf der Autobahn geführt. Der Verkehr bewegte sich daher nur noch mit rund 60 Kilometern pro Stunde fort. Wie die Polizei mitteilte, wurde die Fahrbahn jedoch inzwischen durch die Straßenmeisterei geräumt. Am frühen Abend schneite es nicht mehr.

© dpa-infocom, dpa:211202-99-233889/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.