Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Ein weiterer Corona-Fall in Mecklenburg-Vorpommern

Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Rostock (dpa/mv) - Nach mehreren Tagen ohne Corona-Neuinfektionen hat das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) in Rostock am Freitag wieder einen nachgewiesenen Fall in Mecklenburg-Vorpommern gemeldet. Damit sind laut Statistik bisher 760 Menschen im Land positiv auf das Covid-19-Virus getestet worden (Stand 29. Mai, 15.00 Uhr). Der neue Fall kommt aus dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Die Zahl der Menschen im Nordosten, die bislang im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung starben, blieb bei 20.

720 der Infizierten gelten - ohne Berücksichtigung der Dunkelziffer - als genesen. 112 Menschen mussten oder müssen landesweit in Krankenhäusern behandelt werden, 19 davon auf einer Intensivstation. Mecklenburg-Vorpommern hat bundesweit mit Abstand die geringsten Corona-Zahlen.

Newsticker