Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Erneut keine weitere Corona-Neuinfektion in MV verzeichnet

Eine Frau wird auf das Coronavirus untersucht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/dpa-tmn/Archivbild

(Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/dpa-tmn/Archivbild)

Rostock (dpa/mv) - Seit mehr als einer Woche hat es in Mecklenburg-Vorpommern keine neue nachgewiesene Infektion mit dem Coronavirus gegeben. Wie aus den am Sonntag veröffentlichten Daten des Landesamtes für Gesundheit und Soziales hervorgeht, war im Nordosten letztmals am 3. Juli eine Neuinfektion registriert worden. Damit liegt die Zahl der landesweit registrierten Infektionsfälle weiterhin bei 804 (Stand 15.00 Uhr). Auch die Zahl der bislang im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorbenen Menschen im Land blieb mit 20 konstant.

782 der Infizierten gelten - ohne Berücksichtigung der Dunkelziffer - als genesen. Das ist einer mehr als am Vortag. 118 Menschen mussten oder müssen in Krankenhäusern behandelt werden, 21 davon auf Intensivstationen. Diese Zahlen veränderten sich zum Vortag nicht. Mit etwa 49 Infizierten je 100 000 Einwohner weist Mecklenburg-Vorpommern unverändert die niedrigste Infektionsquote aller Bundesländer auf.

Das anhaltend geringe Infektionsgeschehen hatte die Landesregierung veranlasst, die Schutzbestimmungen zu lockern. Am Freitag war die Obergrenze von zehn Personen für individuelle Treffen im öffentlichen Raum aufgehoben worden. Von Montag an sind im Nordosten wieder tägliche Besuche von Bewohnern in Pflege- und Behinderteneinrichtungen erlaubt.

Newsticker