Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern FDP-Fraktion gegen Inbetriebnahme von Nord Stream 2

Blick auf Rohrsysteme und Absperrvorrichtungen der Ostseepipeline Nord Stream 2.

(Foto: Stefan Sauer/dpa/Archivbild)

Schwerin (dpa/mv) - Die FDP-Fraktion in Mecklenburg-Vorpommern hat sich gegen den Vorschlag von FDP-Bundes-Vize Wolfgang Kubicki zur Inbetriebnahme der Gaspipeline Nord Stream 2 gestellt. "Einfach aufdrehen und alles würde wie früher. Ich denke, das ist naiv bis fahrlässig", sagte FDP-Fraktionschef René Domke am Freitag in Schwerin. Es mangle nicht an Pipelines, der Mangel entstehe, weil das Gas bewusst gedrosselt werde.

Domke ist jedoch der Ansicht, dass eine Verlängerung der Kernkraft-Nutzung einen Beitrag zu einer Entspannung im Bereich der Energieversorgung leisten kann. Gleiches gelte für schnellere Genehmigungen bei Flüssiggas-Terminals und Wasserstoffprojekten.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen