Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Fahrradsturz hindert mit Haftbefehl gesuchten Mann an Flucht

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet. Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild

(Foto: Monika Skolimowska/zb/dpa/Symbolbild)

Ludwigslust (dpa/mv) - Die Flucht eines mit Haftbefehl gesuchten mutmaßlichen Drogendealers hat am Samstagabend in Ludwigslust ein jähes Ende gefunden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatten Beamte aus ihrem Streifenwagen heraus den 28-Jährigen erkannt. Daraufhin sei der Mann mit dem Fahrrad davongefahren, um sich so der Festnahme zu entziehen. Auf seiner Flucht sei er dann aber gestürzt und habe so von der Polizei gestellt werden können. Die Fahrtüchtigkeit des aus der Region stammenden Mannes war offenbar eingeschränkt: Die Polizei stellte einen Atemalkoholwert von 1,14 Promille fest. Zudem entdeckte sie bei ihm einen verbotenen Schlagstock. Der 28-Jährige wurde laut Polizei in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Newsticker