Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Feuer beim Kerzenanzünden: 100.000 Euro Schaden

Ein Feuerwehrfahrzeug steht auf dem Hof eines Feuerwehrgerätehauses. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

(Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild)

Dömitz (dpa/mv) - Beim Anzünden einer Kerze hat eine Heimbewohnerin in Dömitz (Ludwigslust-Parchim) einen Brand in einem Pflegeheim mit etwa 100.000 Euro Schaden verursacht. Wie ein Polizeisprecher am Montag sagte, ereignete sich der Vorfall am Sonntag. Die 69-Jährige habe versucht, mit einem brennenden Stück Papier die Kerze in ihrer Wohnung anzuzünden. Die Flammen griffen erst auf den Sessel der Frau und dann auf die gesamte Wohnung über. Die eigenen Löschversuche der Frau blieben ohne Erfolg.

Die alarmierte Feuerwehr konnte die Flammen später löschen. Allerdings musste in der Zwischenzeit das Heim evakuiert werden. Davon waren sieben ältere Bewohnerinnen und Bewohner betroffen. Verletzt wurde laut Polizei niemand. Die Ermittlungen der Polizei zu dem Vorfall seien noch nicht abgeschlossen.

© dpa-infocom, dpa:211129-99-183246/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.