Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Fünf Corona-Neuinfektionen in MV gemeldet

Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

(Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Rostock (dpa/mv) - In Mecklenburg-Vorpommern sind am Montag fünf weitere Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Die Inzidenz blieb wie am Sonntag bei 5,2 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lagus) mitteilte (Stand: 15.20 Uhr). Vor einer Woche lag dieser Wert bei 3,7. Die Gesamtzahl der Todesfälle seit Beginn der Pandemie gab das Lagus wie am Sonntag mit 1176 an.

Mit 22,0 ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Schwerin derzeit am höchsten und mit 0,4 im Landkreis Vorpommern-Rügen am niedrigsten. In allen Regionen steht die Corona-Ampel auf Grün. Das Ampelsystem betrachtet neben der Inzidenzzahl auch die Belegung der Krankenhaus- und Intensivbetten.

Die Gesamtzahl der bislang nachgewiesenen Corona-Infektionen im Nordosten beträgt 44.329; als genesen gelten 43.033 Menschen. Fünf Covid-Patienten wurden zuletzt in Krankenhäusern behandelt, einer davon auf der Intensivstation.

Als vollständig geimpft gelten in Mecklenburg-Vorpommern 49,6 Prozent der Bevölkerung. Mindestens eine Impfung haben 59,1 Prozent. Bisher wurden insgesamt im Nordosten 1.708.469 Spritzen gegen Corona gesetzt.

© dpa-infocom, dpa:210726-99-542674/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.