Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Fünf Millionen Euro: Digitalen Umstellung in Firmen

dpa_Regio_Dummy_MecklenburgVorpommern.png

Schwerin (dpa/mv) - Mecklenburg-Vorpommern stellt für die digitale Umstellung von kleinen und mittleren Unternehmen fast fünf Millionen Euro zur Verfügung. Damit stehe beinahe so viel Geld zur Verfügung wie seit Oktober 2018 bereits bewilligt worden sei, sagte Digitalisierungsminister Christian Pegel am Sonntag. "Mit der Richtlinie greifen wir nicht nur digitalen Start-ups unter die Arme."

Es werde vor allem bestehenden Firmen bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsabläufe geholfen. Im Rahmen der "Digitrans"-Förderung gehe es beispielsweise um Zuschüsse für Maschinen und Anlagen, die einen Teil des Fertigungsprozesses übernehmen und somit erleichtern, verkürzen oder Kosten minimieren. Mit den bisherigen Fördergeldern von gut 5,3 Millionen Euro für 333 Vorhaben seien Investitionen von fast 12,8 Millionen Euro ausgelöst worden, sagte Pegel.

© dpa-infocom, dpa:210912-99-188158/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.