Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Ganztägige Vollsperrung der A20 bei Tribsees

Fahrverbotsschild auf einer Autobahn. Foto: Jan Woitas/Archiv

(Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa)

Tribsees (dpa/mv) - Die A20 ist bei Tribsees am Mittwoch wegen Bauarbeiten für einen Tag voll gesperrt worden. Die dortige Behelfsbrücke für die abgesackte Autobahn müsse für den Winter vorbereitet werden, teilte das Verkehrsministerium mit. Unter anderem würden Teile zwischen Brückensegmenten ausgetauscht und Schrauben nachgezogen. Die Sperrung sollte am frühen Abend gegen 18.00 Uhr wieder aufgehoben werden. Bis dahin werde der Verkehr aus Richtung Rostock über die Ausfahrt Bad Sülze zur Anschlussstelle Tribsees umgeleitet. Der Verkehr aus Richtung Stralsund werde von der Ausfahrt Tribsees zur Anschlussstelle Sanitz geführt.

Newsticker