Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Geldautomatenräuber erbeuten mehr als 100 000 Euro

dpa_Regio_Dummy_MecklenburgVorpommern.png

Neubrandenburg (dpa/mv) - Bei dem Aufbruch eines Bankautomaten am Sonntagabend in Neubrandenburg haben die Täter mehr als 100 000 Euro erbeutet. Das haben die bisherigen Ermittlungen ergeben, wie ein Polizeisprecher am Mittwoch sagte. Außerdem würden Zusammenhänge mit Fällen aus anderen Bundesländern überprüft, bei denen Geldautomaten diesen Typs auch mit einem Brecheisen oder anderem schweren Werkzeug aufgehebelt worden waren. Auf ähnliche Weise wie in Neubrandenburg waren Täter zuletzt im Oktober im sächsischen Eilenburg und im November in Hof (Bayern) vorgegangen.

Für die Fahndung nach den Tätern gebe es noch keine heiße Spur, hieß es. Der Bankautomat in Neubrandenburg stand in einer Filiale am Neubrandenburger Innenstadtring an der Bundesstraße 96. Im Nordosten haben einige Banken wegen solcher Zerstörungen schon im Vorjahr ihre Vorräume mit den Bankautomaten nachts verschlossen.

Newsticker