Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Geschäftsstelle für Metropolregion Stettin bald in Anklam

dpa_Regio_Dummy_MecklenburgVorpommern.png

Anklam (dpa/mv) - Die Geschäftsstelle für die Metropolregion Stettin auf deutscher Seite soll ab Juli in Anklam beim Parlamentarischen Staatssekretär für Vorpommern angesiedelt werden. Dies sei das richtige Signal zur richtigen Zeit, sagte der Geschäftsführer der Förder- und Entwicklungsgesellschaft Vorpommern-Greifswald (FEG), Ulrich Vetter, am Freitag. Die Vereinbarung darüber war Mitte März auf der gemeinsamen Kabinettssitzung der Landesregierungen von Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern unterzeichnet worden. Die Geschäftsstelle soll zwei Mitarbeiter haben.

Vetter zufolge macht die Metropolregion Hamburg mit den westlichen Teilen Mecklenburgs deutlich, welche starken Wachstumsimpulse von ihr für die ganze Region ausgehen. Die Metropolregion Stettin zu schaffen, sei eine schwierigere Aufgabe, da sie über eine Staats- und Sprachgrenze hinweg entwickelt werden müsse. Mit den polnischen Partnern sei eine enge Kooperation und Abstimmung auf allen Gebieten nötig - wie Infrastruktur, Wirtschaft, Soziales und Bildung.

Newsticker