Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Handwerkskammer in Rostock startet Ausbildungsoffensive

dpa_Regio_Dummy_MecklenburgVorpommern.png

Das Handwerk hat Schwierigkeiten bei der Gewinnung von Nachwuchs. Mit einer Ausbildungsoffensive will die Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern nun das Interesse von Jugendlichen wecken.

Rostock (dpa/mv) - Mit einem "Tag der Zukunft" hat die Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern mit Sitz in Rostock am Donnerstag eine Ausbildungsoffensive gestartet. Damit wolle die Kammer Jugendlichen der fünften bis zehnten Klassen das Handwerk mit seinen Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten in 130 Berufen näher bringen, sagte Kammerpräsident Axel Hochschild. Insbesondere sollten die Chancen der dualen Ausbildung verdeutlicht werden.

Zum Beginn der Veranstaltungsreihe, bei der Bildungsministerin Bettina Martin (SPD) anwesend war, hatte die Kammer rund 400 Schüler aus Regionalen Schulen eingeladen. Sie konnten sich im Rostocker Handwerkerbildungszentrum in insgesamt zwölf Gewerken unter fachlicher Anleitung ausprobieren. "Das Handwerk ist modern und nutzt digitale Werkzeuge und Technologien in der Ausbildung und bei den Kunden vor Ort", betonte Hochschild.

In den kommenden Monaten wird die Veranstaltungsreihe in Schulen im Kammerbereich fortgesetzt. Start sei in der Regionalen Schule "Heinrich Schliemann" in Möllenhagen (Kreis Mecklenburgische Seenplatte). Das Programm biete auch Orientierung für Jugendliche mit Startschwierigkeiten und könne des Ausbildungseinstieg erleichtern. "Es bietet den Schülern die Chance, schon frühzeitig den Weg in das Handwerk zu ebnen", sagte Hochschild.

Newsticker