Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Kinder aus Hochwassergebiet erholen sich im Feriencamp

dpa_Regio_Dummy_MecklenburgVorpommern.png

Waren (dpa/mv) - An der Mecklenburgischen Seenplatte erholen sich die ersten Kinder aus dem Hochwassergebiet in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen bei einem Feriencamp des DRK-Landesverbandes. Als ersten Ausflug hätten die elf Kinder und zwei Mütter am Montag eine Bootsfahrt auf der Müritz gemacht, sagte Antje Habermann vom DRK-MV. Die Kinder seien trotz allem "gut drauf". Nach zehnstündiger Anfahrt seien sie am Sonntagabend in Waren angekommen.

Das Feriencamp in Waren ist das erste von mehreren einwöchigen Camps, die der Verband für jeweils 20 bis 30 Kinder aus dem Hochwassergebiet in MV organisiert. Sie sind 8 bis 14 Jahre alt. Für Kinder und Jugendliche sei die Situation in den von der Flutkatastrophe betroffenen Gebieten besonders belastend. Zu dem Angebot gehörten die Abholung von zu Hause, die Übernachtung und Verpflegung, ein Ferienprogramm und die Rückreise.

© dpa-infocom, dpa:210802-99-669496/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.