Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Koalition einigt sich auf Kandidaten für Landesdatenschutz

Blick in den Plenarsaal des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern.

(Foto: Bernd Wüstneck/dpa)

Schwerin (dpa/mv) - Die Regierungsfraktionen im Schweriner Landtag haben sich auf einen Kandidaten für die Nachfolge des Landesdatenschutzbeauftragten Heinz Müller geeinigt. Der Grundsatzreferent der Linksfraktion, Sebastian Schmidt, solle bei der im Dezember anstehenden Wahl antreten, teilte die Fraktion am Mittwoch in Schwerin mit. Der Volljurist habe einschlägige Erfahrung im Datenschutz in Organisationen.

Der Parlamentarische Geschäftsführer der Linkspartei, Torsten Koplin, hob Schmidts Funktion als Datenschutzbeauftragter des Landesverbands der Partei hervor, diese übe er bereits seit zehn Jahren aus. "Wir sind überzeugt, dass wir mit Herrn Schmidt einen würdigen Nachfolger im Amt haben werden".

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen