Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Kommunen nutzen Ferien zum Renovieren von Schulen

Schäden sind an der Decke eines Unterrichtsraums zu sehen. Foto: Marijan Murat/Archivbild

(Foto: Marijan Murat/dpa)

Greifswald/Schwerin (dpa/mv) - In vielen Schulen wird es in den Ferien erst richtig laut: Statt der Kinder und Jugendlichen lärmen dann Bauarbeiter in den Gebäuden. Etliche Millionen Euro werden im Sommer von den Schulträgern verbaut, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergab. Für die staatlichen Grund- und Regionalschulen kommen die Kommunen auf, für Gymnasien, Berufs- und Förderschulen die Landkreise und kreisfreien Städte.

Die Hanse- und Universitätsstadt Greifswald steckt fast zwei Millionen Euro in die Sanierung von Schulen, Turnhallen und Kitas. Ein Drittel davon wurde allein für den neuen Brandschutz an einer Grundschule gebraucht, wie eine Sprecherin mitteilte. Handwerker montierten Brandschutzwände und -türen. In Wismar soll ein denkmalgeschütztes Schulensemble aus dem Jahr 1880 komplett saniert werden. Die Sommerferien werden bis zum letzten Tag zum Umzug der Integrierten Gesamtschule in einen zweigeschossigen Containerbau genutzt, teilte die Kreisverwaltung mit.

Newsticker