Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Konzertreihe "MeckProms" abgesagt: VVK für Schlossfestspiele

Gerüstbauer bauen die Bühne für die im Sommer geplanten Schlossfestspiele auf dem Alten Garten vor dem Schweriner Schloss auf. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

(Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild)

Schwerin (dpa/mv) - Die Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin hat auch in diesem Jahr die Reihe ihrer Open-Air-Konzerte "MeckProms" abgesagt. Als Grund nannte ein Sprecher des Staatstheaters am Dienstag die aktuelle Corona-Landesverordnung. Diese lasse nur die Schlossfestspiele mit dem Musical "Titanic" und dem Narrenspiel "Die Schildbürger" als Modellprojekte zu.

Die Absage der seit 20 Jahren bei Musikfreunden beliebten Sommerkonzerte unter freiem Himmel kam wenige Stunden vor den für Dienstag geplanten Gesprächen der Landesregierung mit Kulturschaffenden. Dabei sollte über weitere Öffnungsschritte für Theater, Museen, Kinos und andere Kultureinrichtungen beraten werden.

Nach bisherigen Planungen soll vom 11. Juni an auf der Freilichtbühne zwischen Schloss und Staatstheater das Musical "Titanic" gezeigt werden. Im Innenhof des Schlosses sollen "Die Schildbürger" für Unterhaltung sorgen. Für beide Veranstaltungen beginnt am Mittwoch der Kartenvorverkauf.

Wegen der coronabedingten Abstandsregelungen stehen aber deutlich weniger Plätze zur Verfügung als in früheren Jahren. So sind laut Theater für die Musical-Aufführung maximal knapp 600 Besucher erlaubt, für das Narrenspiel im Schlossinnenhof knapp 150.

Im vergangenen Jahr war die Open-Air-Sommerproduktion, Ludwig van Beethovens Oper "Fidelio", wegen der Corona-Pandemie komplett abgesagt worden.

© dpa-infocom, dpa:210525-99-733608/3

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.