Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Landesweit stärkstes Bevölkerungswachstum in Schwerin

dpa_Regio_Dummy_MecklenburgVorpommern.png

Schwerin (dpa/mv) - Schwerin hat im ersten Halbjahr das stärkste Bevölkerungswachstum in Mecklenburg-Vorpommern verzeichnet. Die Einwohnerzahl stieg um 2,1 Prozent auf 97.775, wie das Statistische Amt des Landes am Donnerstag mitteilte. Damit bleibt die Landeshauptstadt weiter unter der Schwelle von 100.000 Einwohnern und verfehlt den Status einer Großstadt.

Landesweit wuchs die Bevölkerungszahl im ersten Halbjahr um ein Prozent auf 1.627.456. Ein überdurchschnittliches Plus verzeichneten die Landkreise Rostock (plus 1,2 Prozent) sowie Nordwestmecklenburg und Ludwigslust-Parchim (jeweils plus 1,1 Prozent). Die größte Stadt des Landes, Rostock, wuchs um 0,6 Prozent auf 209.623 Einwohner. Die kleinste Gemeinde, Voigtsdorf im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, verlor seit Jahresbeginn zwei Einwohner und zählte zur Jahresmitte noch 92.

Den geringsten Zuwachs unter den Landkreisen verzeichneten Vorpommern-Greifswald (plus 0,8 Prozent) und Mecklenburgische Seenplatte (plus 0,9 Prozent). Als Hauptgrund für das landesweite Bevölkerungswachstum gilt der Zuzug von Flüchtlingen aus der Ukraine nach dem Überfall Russlands auf das Nachbarland im Februar.

Mit 70 Einwohnern je Quadratkilometer bleibt Mecklenburg-Vorpommern das am dünnsten besiedelte Bundesland. Die höchste Bevölkerungsdichte hat das Amt für die Hansestadt Rostock mit 1156 Menschen je Quadratkilometer errechnet, die niedrigsten für die Landkreise Ludwigslust-Parchim mit lediglich 45 und Mecklenburgische Seenplatte mit 47. Vorpommern-Greifswald kommt demnach auf 60 Einwohner je Quadratkilometer, der Landkreis Rostock auf 64 und Vorpommern-Rügen auf 71. Der am dichtesten besiedelte Landkreis ist den Angaben zufolge Nordwestmecklenburg mit 75 Einwohnern je Quadratkilometer.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen