Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Landkreis stattet Schulen mit Einwegmasken aus

Stefan Sternberg (SPD), Landrat von Ludwigslust-Parchim, bei einer Pressekonferenz. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

(Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild)

Parchim (dpa/mv) - Der Landkreis Ludwigslust-Parchim stattet alle Schulen mit Einwegmasken aus. 69 000 Masken seien an 69 Schulen gegeben worden, teilte Landrat Stefan Sternberg (SPD) am Donnerstag mit. "Falls ein Kind, ein Jugendlicher mal seinen Mund-Nasen-Schutz vergessen hat, kann mit der Einwegmaske ausgeholfen werden." Es gehe darum, gemeinsam durch die schwierige Corona-Situation zu kommen. In Mecklenburg-Vorpommern müssen Schüler ab der 5. Klasse und das Schulpersonal auf dem Schulgelände einen Mund-Nasen-Schutz tragen, allerdings nicht im Unterricht.

Bislang gab es am Goethe-Gymnasium in Ludwigslust drei Corona-Fälle unter Lehrern. Die Schule wurde am Freitag vergangener Woche nach nur vier Tagen Unterricht geschlossen und bleibt zumindest diese Woche zu. Am Donnerstag wurden die 205 Schüler zum zweiten Mal getestet, die Kontakt mit den Lehrern hatten. Die Ergebnisse werden für Freitag erwartet. Davon hängt ab, ob das Gymnasium mit rund 800 Schülern am Montag wieder öffnen kann. Die ersten Tests der Schüler vom vergangenen Montag waren alle negativ gewesen.

Newsticker