Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Landrat Schomann übernimmt Ruder in MV

Der neu gewählte Landrat Tino Schomann (CDU). Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

(Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild)

Mit deutlichem Vorsprung hatte der CDU-Politiker Tino Schomann die Landratswahl in Nordwestmecklenburg gewonnen. Nun übernahm der 33-Jährige die Führung des Landkreises und kündigte an, die Verwaltung noch mehr zum Dienstleister machen zu wollen.

Grevesmühlen/Wismar (dpa/mv) - Nordwestmecklenburg hat einen neuen Landrat. Zwei Monate nach seinem überraschend klaren Wahlsieg hat Tino Schomann (CDU) am Freitag sein Amt an der Spitze des Landkreises angetreten. Der 33-jährige Landwirt, der am Vormittag in Grevesmühlen von Mitarbeitern der Kreisverwaltung und Vertretern des Kreistags begrüßt wurde, warb um Vertrauen und Unterstützung. Das eindeutige Wahlergebnis vom Mai sei für ihn Ansporn, aber auch ein Zeichen, dass die Bürger Nordwestmecklenburgs Veränderung wollen. Schomann hatte mit 62 Prozent Zustimmung die bisherige Amtsinhaberin Kerstin Weiss (SPD) von der Kreisspitze verdrängt.

"Ich war mehr als sieben Jahre lang der Bürgermeister der Gemeinde Blowatz und weiß deshalb was es bedeutet, Menschen einzubinden und die kommunalpolitischen Themen transparent darzustellen. Ich kann allerdings als Landrat nur meine Ziele und Ideen umsetzen, wenn alle an einem Strang ziehen und mich auch unterstützen, um unser Nordwestmecklenburg weiter nach vorne zu bringen, zu stärken und auszubauen, auch um die Folgen der Pandemie zu besiegen", schrieb Schomann in einem Beitrag für das Kreismagazin "Nordwest-Blick".

Er kündigte an, sein Amt unabhängig, sachlich, kooperativ, vertrauenswürdig und konstruktiv ausüben und die Verwaltung noch mehr zum Dienstleister und Unterstützer machen zu wollen. Wenn Anträge von Bürgern abgelehnt würden, müsse auch erkennbar sein, warum so entschieden wurde. "Die Transparenz spielt in der Politik die entscheidende Rolle", betont Schomann. Er kündigte jährliche Kreisbürgerversammlungen an, bei denen er sich als Landrat mit seinen Fachdiensten den Fragen und Hinweisen der Bürger stellen wolle.

Schomann ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Seinen Lebensunterhalt hatte er zuletzt mit der Freilandhaltung von Legehennen und als Betreiber einer Plantage für Weihnachtsbäume verdient.

Der turnusmäßigen Neuwahl in Nordwestmecklenburg war ein intensiver Wahlkampf mit diversen Beschuldigungen vorausgegangen. Inzwischen führt die Staatsanwaltschaft Schwerin gegen die frühere Landrätin Weiss ein Ermittlungsverfahren wegen des Anfangsverdachts der Vorteilsnahme. Die Ermittlungen basierten auf einer Strafanzeige und dem Bericht der Korruptionsbeauftragten des Landkreises, hieß es. Weiss wird vorgeworfen, vom Piraten Open Air in Grevesmühlen, für das sie sich eingesetzt habe, in ihrem Wahlkampf Unterstützung erhalten zu haben. Sie selbst hatte die Vorwürfe zurückgewiesen und erklärt, für Dienstleistungen bezahlt zu haben.

© dpa-infocom, dpa:210708-99-311690/4

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.