Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Laster kippt auf A19 in Rostock um: Sperrung aufgehoben

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit Blaulicht an einer Unfallstelle. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

(Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild)

Rostock (dpa/mv) - Ein Lastwagenanhänger ist auf der Autobahn 19 am Kreuz Rostock auf die Fahrbahn gekippt und hat für eine Vollsperrung in Richtung Seehafen gesorgt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, dauerten die Aufräumarbeiten bis zum Morgen an, die Vollsperrung wurde aufgehoben. Der 22 Jahre alte Lkw-Fahrer war mit seinem Fahrzeug beim Auffahren von der Spur auf den Seitenstreifen gekommen und dort steckengeblieben. Sein mit Papierrollen beladener Anhänger kippte und landete quer auf der Fahrbahn. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 30 000 Euro.

Newsticker