Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Linke erwartet Lockerungen für Kultureinrichtungen in MV

Blick auf den Besuchereingang des Theaters in Stralsund.

(Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/ZB/)

Schwerin (dpa/mv) - Theater und Kinos in Mecklenburg-Vorpommern sollen wieder langfristiger planen können. "Der ständige Wechsel von auf und zu geht so nicht", sagte die Vorsitzende der Linksfraktion im Landtag, Jeannine Rösler, am Montag in Schwerin. Nach ihren Angaben werde sich die Landesregierung auf ihrer Sitzung am Dienstag mit möglichen Änderungen der Corona-Regelungen für den Kulturbereich befassen. Bislang gelten im Nordosten die bundesweit schärfsten Regeln für Theater, Konzerthäuser oder Kinos. Mit wechselnder Infektionslage mussten die Häuser gemäß der landeseigenen Corona-Ampel - regional unterschiedlich - immer wieder schließen. Das ist in anderen Bundesländern nicht der Fall. Lockerungen für den Einzelhandel und den Besuch von Fußballspielen schloss Rösler zum gegenwärtigen Zeitpunkt aus. Dies sei in Zeiten mit extrem hohen Infektionszahlen ein falsches Signal, sagte sie.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen