Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Mähdrescher brennt bei der Ernte ab: 250.000 Euro Schaden

Ein Feuerwehrfahrzeug steht auf dem Hof eines Feuerwehrgerätehauses.

(Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolb)

Sarow (dpa/mv) - Ein Mähdrescher ist bei Sarow (Mecklenburgische Seenplatte) während der Ernte abgebrannt. Der Fahrer blieb unverletzt, der entstandene Schaden wird auf 250.000 Euro geschätzt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Das Feuer sei direkt am Mähdrescher ausgebrochen, sagte eine Polizeisprecherin. Als Brandursache gelte ein technischer Defekt oder ein Steinschlag mit Funkenflug beim Dreschen.

Die alarmierten Feuerwehren konnten die teure Erntemaschine nicht menr retten, aber verhindern, dass sich der Brand weiter auf dem trockenen Feld südlich von Demmin ausbreitete.

Die Waldbrandgefahr im Nordosten ist unterdessen nach den Niederschlägen am Wochenende gesunken. In allen Forstämtern gelten die Waldbrandwarnstufen 2 (niedrige Gefahr) und 3 (mittlere Gefahr). Die Skala umfasst fünf Warnstufen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen