Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Mann fährt angetrunken mit Kindern: Vier Menschen verletzt

Ein Blaulicht leuchtet unter der Frontscheibe eines Einsatzfahrzeugs der Polizei.

(Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)

Marlow (dpa/mv) - Mit zwei Kindern im Auto hat ein angetrunkener Autofahrer am Sonntag bei Marlow (Vorpommern-Rügen) einen Unfall verursacht. Wie ein Polizeisprecher sagte, kam der 39-Jährige in einer Kurve der Landesstraße 18 mit dem Auto auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem anderen Wagen zusammenprallte. An beiden Autos, die in die Straßengräben geschleudert wurden, entstand Totalschaden.

Die 33-jährige Fahrerin des entgegenkommenden Autos und ihr vier Jahre alter Sohn kamen verletzt in eine Klinik. Aus dem Auto des Unfallverursachers mussten ein sieben Wochen altes Baby und ein achtjähriges Kind mit Schocks in eine Klinik gebracht werden. Beim 39-Jährigen, der unverletzt blieb, seien 1,4 Promille bei einem Atemalkoholtest festgestellt worden.

Was den Mann aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen so ablenkte, dass er auf die linke Fahrspur geriet, sei unklar. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Gegen ihn werde wegen Straßenverkehrsgefährdung und Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen