Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Mann stirbt nach Feuer in Wohnhaus in Neustrelitz

Ein Rettungshubschrauber fliegt durch die Luft. Foto: Stefan Sauer/zb/dpa/Symbolbild

(Foto: Stefan Sauer/zb/dpa/Symbolbild)

Neustrelitz (dpa/mv) - Nach einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Neustrelitz (Mecklenburgische Seenplatte) ist ein Mann an den Folgen seiner Verletzungen gestorben. Wie die Polizei mitteilte, starb der 55-Jährige am Freitag auf der Intensivstation einer Berliner Spezialklinik an seinen Verletzungen. In seiner Wohnung war es zu einer Verpuffung gekommen, bevor das Feuer ausbrach. Die Ursache sei noch unklar.

Die Polizisten fanden den Verletzten am Boden liegend und zogen ihn aus der brennenden Wohnung. Der Mann kam per Hubschrauber in eine Klinik. Der Brand sei gelöscht, Feuer und Löschwasser hätten mehrere Wohnungen beschädigt. Die Höhe des Schadens sei noch unklar. Das Haus sei nicht zu bewohnen.

Newsticker