Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Maskenpflicht in Ministerien angekündigt

Mundschutzmasken. Foto: Rene Traut/dpa/Symbolbild

(Foto: Rene Traut/dpa/Symbolbild)

Schwerin (dpa/mv) - In Ministerien und Landesbehörden Mecklenburg-Vorpommerns muss künftig ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Die Bedeckungen seien etwa in den Gängen und Fluren anzulegen, kündigte die Landesregierung nach einer Kabinettsberatung am Dienstag in Schwerin an. Diese Regelung solle in den kommenden Tagen in Kraft treten, ein genauer Zeitpunkt wurde zunächst nicht genannt. In der Staatskanzlei gelte bereits eine Maskenpflicht, sagte ein Regierungssprecher. Diese sei nach dem positiven Corona-Befund eines Mitarbeiters in der vergangenen Woche eingeführt worden.

Newsticker